Stadtgemeinde Feldkirchen

Informationen

Aktuelle Informationen

Feldkirchen Wetter

Sa, 02.07.2022

Wetter Feldkirchen in Kärnten

30°

Windrichtung: Suedost
Windgeschwindigkeit: 5 km/h

Die nächsten Termine

 

(abgelaufen) Stellenausschreibung - Allgemeine Verwaltung (Bauamt)

Stellenausschreibung

(abgelaufen) Stellenausschreibung - Allgemeine Verwaltung (Bauamt)

Freitag, 22.04.2022

­­­

Bei der Stadtgemeinde Feldkirchen in Kärnten gelangt eine Planstelle in der allgemeinen Verwaltung (Bauamt) zur Besetzung.

Die vielseitigen Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle umfassen unter anderem:

  • Betreuung rechtlicher Agenden vorwiegend im Bereich Bau, untergeordnet in den Bereichen Wasser/Kanal/Straßen – Beratung, Erledigung
  • Durchführung von Ermittlungsverfahren im Sinne der einschlägigen Bestimmungen des AVG sowie der BAO
  • Erstellung von Bescheiden
  • Bearbeiten von Rechtsmitteln (Erstellung von Berufungsentscheidungen, Vorlageberichten, Beschwerdevorentscheidungen etc.)
  • Allgemeiner Schriftverkehr (Korrespondenz mit Bürgern etc.)
  • Parteienverkehr
  • Allgemeine Aktenverwaltung (Kalendierungen, Aktenvermerke etc.)
  • Verhandlungsleitung bei Verhandlungen in gemeindlichen Angelegenheiten sowie vor dem Landesverwaltungsgericht Klagenfurt
  • Konzipieren von Verordnungen
  • darüber hinaus anfallende Sachbearbeitertätigkeiten nach Bedarf

Allgemeine Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Reifeprüfung einer höheren, der Verwendung entsprechenden Schule
  • fundierte EDV-Kenntnisse und
  • die österreichische Staatsbürgerschaft.

Erwünschte Aufnahmevoraussetzungen:

  • einschlägiges Fachhochschul- oder Universitätsstudium
  • Berufspraxis im Verwaltungsbereich insbesondere in den Bereichen Bau, Wasser und Kanal
  • Kenntnisse und Praxis im Verwaltungsrecht mit Schwerpunkt im Bereich der kommunalen Verwaltung
  • Kenntnisse in einer oder mehrerer der nachstehenden Rechtsmaterien: K-BO, K-GWVG, K-GKG, StVO, Kärntner Straßengesetz, K-GFPO, Raumordnungsrecht
  • Kenntnisse im Bereich der kommunalen Steuern und Abgaben
  • Kenntnisse im Bereich der Erstellung von Bescheiden und Rechtsmitteln
  • Grundkenntnisse im Zivilrecht sowie im öffentlichen Recht
  • Flexibilität, Teamfähigkeit, Leistungsfähigkeit und hohes Engagement
  • Kommunikationsfähigkeit mit Parteien und Behörden
  • Hohe Eigenverantwortlichkeit und Fähigkeit selbstständig und zielorientiert zu handeln
  • Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung und Ablegung von Dienstprüfungen
  • sprachlich gewandter Ausdruck, Argumentationsvermögen und Verhandlungsgeschick

Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Geburtsurkunde,
  • Staatsbürgerschaftsnachweis,
  • Lebenslauf mit Lichtbild,
  • Zeugnisse und Nachweise über den bisherigen Schul-, Bildungs- und Arbeitsweg,
  • allfällige Dienst- und Kurszeugnisse
  • und der Nachweis über den abgelegten Präsenz- oder Zivildienst bei männlichen Bewerbern.

Zeitpunkt der Aufnahme: ehestmöglich

Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt mit 40 Wochenstunden

Einstufung und Entlohnung: Gemäß den Bestimmungen des Kärntner Gemeindemitarbeiterinnengesetzes, K-GMG, erfolgt eine Einstufung in die Gehaltsklasse 12, Stellenwert 48. Das Bruttomonatsgehalt beträgt auf Vollzeitbasis mindestens 3.323 Euro und erhöht sich entsprechend allfälliger anrechenbarer Vordienstzeiten (maximal 8 Jahre).

Die Auswahl der BewerberInnen erfolgt nach Durchführung eines Auswahlverfahrens. BewerberInnen, welche die in der Ausschreibung angeführten Voraussetzungen bis zum Ende der Bewerbungsfrist nicht erfüllen oder die erforderlichen Unterlagen nicht beibringen, werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Bei Interesse laden wir Sie ein, Ihre Bewerbung online auf der Homepage des Gemeinde-Servicezentrums (https://bewerbung.cnc.gv.at) bis spätestens 16.05.2022 hochzuladen.

Für Fragen zur Einstufung und Entlohnung steht das Gemeinde-Servicezentrum unter der Telefonnummer 0463 / 55 111 350 zur Verfügung.

Unvollständige Bewerbungsunterlagen werden bereits im Rahmen der Vorselektion aus dem Bewerbungsverfahren ausgeschlossen.

Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.

Personenbezogene Daten werden nur für jenes Verfahren herangezogen, bei dem Sie sich aktuell beworben haben. Anhand der Bewerbungsunterlagen wird geprüft, ob die geforderten Anstellungserfordernisse erfüllt werden und ob eine weitere Miteinbeziehung ins Verfahren möglich ist.

Feldkirchen, am 22.04.2022
Der Bürgermeister
Martin Treffner

zurück zur Übersicht