Stadtgemeinde Feldkirchen

Informationen

Aktuelle Informationen

Feldkirchen Wetter

Mi, 07.12.2022

Wetter Feldkirchen in Kärnten

Windrichtung: West
Windgeschwindigkeit: 0 km/h

Die nächsten Termine

 

Heizkostenzuschuss-Aktion 2022/2023

Sozialamt

Anschlagdatum: 03.10.2022 - 28.04.2023

Die diesjährige "Heizkostenzuschuss-Aktion 2022/2023" des Landes Kärnten läuft von 3. Oktober 2022 bis 28. April 2023. Hilfesuchende können dabei einen Antrag auf Zuschuss zu den Heizkosten in der Bürgerservicestelle der Stadtgemeinde Feldkirchen in Kärnten einbringen. Die Anträge sind ausschließlich bei der zuständigen Wohnsitzgemeinde zu stellen!

Gemäß § 34a Absatz 1 des Kärntner Mindestsicherungsgesetzes – K-MSG, Landesgesetzblatt 15/2007 zuletzt geändert durch Landesgesetzblatt 97/2010 kann Hilfesuchenden einmal jährlich auf Antrag ein Zuschuss zu den Heizkosten gewährt werden.

Die monatlichen Einkommensgrenzen betragen für einen

Heizkostenzuschuss in Höhe von 180 Euro

  • Bei Alleinstehenden / Alleinerziehern: 1.100 Euro
  • Bei alleinstehenden PensionistInnen (gilt nicht für Witwen/Witwer) die mindestens 360 Beitragsmonate der Pflichtversicherung aufgrund einer Erwerbstätigkeit erworben haben (Pensionsbonus/Ausgleichszulagenbonus: 1.100 Euro
  • Bei Haushaltsgemeinschaften von zwei Personen (z. B. Ehepaare, Lebensgemeinschaften, Elternteil mit volljährigem Kind etc.): 1.560 Euro
  • Zuschlag für jede weitere im gemeinsamen Haushalt lebende Person (auch Minderjährige): 270 Euro

Heizkostenzuschuss in Höhe von 110 Euro

  • Bei Alleinstehenden / Alleinerziehern: 1.250 Euro
  • Bei Haushaltsgemeinschaften von zwei Personen (z. B. Ehepaare, Lebensgemeinschaften, Elternteil mit volljährigem Kind etc.): 1.730 Euro
  • Zuschlag für jede weitere im gemeinsamen Haushalt lebende Person: 270 Euro

Die Einkommensgrenzen sind Nettobeträge. Es ist von der Einkommenssituation bei Antragstellung auszugehen. Sonderzahlungen sind bei Ermittlung der Einkommensgrenzen nicht zu berücksichtigen. Unterhaltsleistungen sind vom Nettoeinkommen abzuziehen. Nach dem K-MSG ist von einem umfassenden Einkommensbegriff auszugehen. Als Einkommen gelten daher alle Einkünfte aus selbständiger oder unselbstständiger Tätigkeit, Renten, Pensionen, Einkommen nach dem Opferfürsorgegesetz, Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung, der Krankenversicherung, Geldleistungen aus dem K-MSG (Mindestsicherung), ferner auch Familienzuschüsse, Unterhaltungszahlungen jeglicher Art, Lehrlingsentschädigung sowie Stipendien und Kinderbetreuungsgeld.
Bei Lehrlingen, die eine Lehrlingsentschädigung beziehen, und im gemeinsamen Haushalt mit einem Elternteil leben, ist von einer Haushaltsgemeinschaft von zwei Personen auszugehen.

Nicht als Einkünfte gelten Familienbeihilfen (inklusive Erhöhungsbetrag), Naturalbezüge, Kriegsopferentschädigung, Pflegegelder und die Wohnbeihilfe nach dem Wohnbauförderungsgesetz.

Die Antragseinbringung beginnt am 3. Oktober 2022 und endet mit 28. April 2023. Spätere Antragsstellungen werden nicht mehr berücksichtigt.


Bitte bringen Sie folgende Unterlagen für die Antragstellung mit:

  • Einkommensnachweis der im Haushalt lebenden Personen (Kontoauszug, Lohn- oder Gehaltszettel)
  • Unterhaltsleistungen (egal ob Sie Empfänger oder Zahler sind!)
  • Bankomatkarte bzw. Kontoauszug

ACHTUNG

Nur wenn die Unterlagen vollständig im Gemeindeamt abgegeben werden, kann ein Antrag aufgenommen werden!
Antragstellung: Montag von 8 bis 12 Uhr und von 13:30 bis 16:30 Uhr, Dienstag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr


Nähere Informationen erhalten Sie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bürgerservicestelle im Erdgeschoß des Rathauses unter der Telefonnummer 04276/2511-291 oder via E-Mail unter buergerservice@feldkirchen.at.

Achtung! Sie können den Heizkostenzuschuss auch online über ein Formular beantragen: Zum Online-Formular bitte hier klicken!

zurück zur Übersicht