Stadtgemeinde Feldkirchen Stadtgemeinde Feldkirchen Stadtgemeinde Feldkirchen

Feldkirchen Wetter

Do, 21.06.2018

Wetter Feldkirchen in Kärnten

27°

Windrichtung: Suedwest
Windgeschwindigkeit: 6 km/h

Die nächsten Termine

 

Albumübersicht

  20. „Kärntner Blumenolympiade 2017“

Heute wurden die Gemeindesieger der 20. „Kärntner Blumenolympiade 2017“ vom Bürgermeister Martin Treffner zur Preisverleihung eingeladen.

Die Stadtgemeinde Feldkirchen in Kärnten gratuliert Ihnen recht herzlich zu Ihren Platzierungen!

Die Siegerinnen und Sieger sind:

Kategorie 1 / Gasthöfe und Hotels / Rang 1 - Frau Margarethe Dorighi / Gasthof Kuchlerhof
Kategorie 2 / Bauernhöfe und Buschenschank / Rang 1 - Frau Erna Köck / Islandpferdehof Köck
Kategorie 2 / Bauernhöfe und Buschenschank / Rang 2 - Frau Margit Ruppnig / Buschenschank Ruppnig
Kategorie 2 / Bauernhöfe und Buschenschank / Rang 3 - Frau Auguste Kohlweg
Kategorie 3 / Gewerbebetriebe und Pensionen / Rang 1 - Frau Margit Maurer / Gästehaus Maurer
Kategorie 3 / Gewerbebetriebe und Pensionen / Rang 2 - Frau Erna Köck / Islandpferdehof Köck
Kategorie 4 / Privathäuser mit Balkon u. Garten / Rang 1 - Frau Hermine Morak
Kategorie 4 / Privathäuser mit Balkon u. Garten / Rang 2 - Frau Renate Hainzer
Kategorie 4 / Privathäuser mit Balkon u. Garten / Rang 2 - Frau Katharina Schmiedinger
Kategorie 7 / Sonderobjekte und Sonderpreise / Rang 1 - Herr David Lesjak
Kategorie 8 / Öffentliche Gebäude / Stadtgemeinde Feldkirchen in Kärnten / Rang 1
Kategorie 9 / Kindergarten und Schulen / Frau Direktor Elfriede Stückler / Rang 1 Volksschule Glanhofen

Anmeldungen für die 21. „Kärntner Blumenolympiade 2018“ sind im Touristikbüro Feldkirchen in Kärnten noch möglich.

Bild: pixelworld.at
  Walderlebnistag am Hauptplatz
Heute verwandelte sich der Hauptplatz Feldkirchen in eine Wald-Erlebnisstätte. Die Stadtgemeinde Feldkirchen, der Kärntner Forstverein und die „Forstliche Ausbildungsstätte Ossiach“ luden anlässlich der „Woche des Waldes“ zum Walderlebnistag.
Von 8 bis 14 Uhr nutzten das zahlreiche Schüler, um sich über forstwirtschaftliche Themen umfassend zu informieren. Bei den einzelnen Ständen wartete auch Überraschendes. So konnte man bloßfüßig und mit geschlossenen Augen einen Erlebnispfad überqueren. Und erspüren, wie sich Laub, Moos, Steine, Rindenmulch und Co. anfühlen.
Was passieren kann, wenn einem mit voller Wucht ein Ast auf den Kopf fällt, wurde mit einer Melone demonstriert: Ein Seilzug beförderte ein Stück Holz in die Höhe. Dann sauste es auf die Melone herab, die sofort zerbarst. Am Stand von Tischlermeister FreJo erfuhren die Schüler, wie vielfältig einsetzbar Holz ist und was daraus alles gefertigt werden kann. Es gab auch einen offenen Bienenstock zu bestaunen, der das Leben und Werken der fleißigen Sammler anschaulich präsentierte.
Lustig ging es mit Hammer und Nagel zu. Denn das Werkzeug war verbogen. Wie schwierig es ist, damit einen Nagel in den Holzblock zu treiben, konnten die Kinder und Jugendlichen selbst ausprobieren. Auch forstwirtschaftliche Nutzgeräte waren ausgestellt.
Zwischendurch stärkten sich die wissenshungrigen Schüler bei einer gesunden Jause. Zum Abschluss bekam jeder einen jungen Baum für die „Heimpflege“ geschenkt.
Auch Veranstalter und Ehrengäste packten zu und sägten mit einer Zweimann-Säge, was das Zeug hielt. Adabei waren u.a. Bürgermeister Martin Treffner sowie Vize Siegfried Huber, Kärntner Holzstraßenkirchtag Obmann Günter Sonnleitner, FAST-Direktor Johann Zöscher, Forstwirtschaftsreferent LR Martin Gruber, Landarbeiterkammer-Präsident Harald Sucher und Kärntner Forstverein Präsident Johannes Thurn-Valassina.

Bild: pixelworld.at
  Tag des Trinkwassers
Vergangenes Wochenende lud Wasserreferent Vbgm. Siegfried Huber zu den Trinkwasser-Tagen 2018 und Umweltschutzreferent StR Andreas Fugger zur Eröffnung des Tiebelparks.
Über 250 Volksschüler aus der Gemeinde und Schüler der Polytechnischen Schule Feldkirchen ließen sich am Freitag die Einladung zum Trinkwasser-Tag nicht entgehen. Als nette Idee entpuppte sich auch die „Übergabe“ eines Obstbaumes an die fünf Feldkirchner Volksschulen. Vbgm. Siegfried Huber: „Wir hatten die Bäume vorab schon im Tiebelpark gepflanzt. Die Volksschulen können ihren Baum nun pflegen & hegen und natürlich auch das Obst ernten.“ Dabei können die Schüler auch erleben, wie im Lauf der Jahre der Baum wächst und gedeiht.
In die Obhut der VS St. Martin wurde ein Apfelbaum gelegt. Und die VS Glanhofen durfte sich über einen Birnenbaum freuen. Einen Kirschenbaum kann die VS St. Ulrich nun ihr Eigen nennen. Einen Zwetschkenbaum gab es für die VS Radweg. Und die VS Feldkirchen ist nun stolzer Besitzer eines Winterapfelbaumes.
Natürlich erfuhren die Schüler auch allerhand Wissenswertes rund ums Thema Wasser – und das aus erster Hand. Welche Macht es hat, demonstrierte auch die FF Glanhofen mit ihrer Spritzpumpe. Die Schüler der Polytechnischen Schule besuchten auch noch den Tiefbrunnen und den Hochbehälter.

Bild: pixelworld.at
  Vatertagsfeier am Hauptplatz
Am Sonntag, den 10. Juni, lud die Stadtgemeinde Feldkirchen mit Bürgermeister Martin Treffner zum feierlichen Vatertag auf den Hauptplatz. Dort erwartete die Besucher ein nettes Programm samt Gratis-Getränk und ein paar Frankfurter-Würstl mit Semmel, Senf & Ketchup. Für softe Rhythmen sorgte Schlagersängerin Elisabeth Kreuzer. Noch gesehen: MF-Marketing-Lady Andrea Pecile mit Nicole Collino am Zapfhahn sowie Stadtrat Andreas Fugger samt Gattin und Familie, Vizebürgermeister Siegfried mit Renate Huber uva.

Bild: pixelworld.at
  20 Jahre Städtepartnerschaft Ahrensburg - Feldkirchen
Eine Delegation der Stadtgemeinde Feldkirchen besuchte anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums die Partnerstadt in Ahrensburg.

Seit 20 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Ahrensburg und Feldkirchen. Genaugenommen seit dem 13. Feber 1998. Damals unterzeichneten Ahrensburg-Bürgermeister Klaus Boenert mit Bürgervorsteher Hans A. Pahl und dem damaligen Bürgermeister von Feldkirchen, Walter Puff, die Urkunde. Dank gegenseitiger Kontakte und Besuche wurde diese Partnerschaft weiter gefestigt. Der Austausch zwischen den Städten berührt daher längst nicht mehr nur die politische Ebene. Sondern auch die Bereiche Kultur, Jugend, Sport und Vereinswesen.

Im Südosten von Schleswig-Holstein, in der Nähe von Hamburg, liegt die Stadt Ahrensburg. Kürzlich besuchte eine 12-köpfige Delegation der Stadtgemeinde Feldkirchen unter Bürgermeister Martin Treffner die Partnerstadt. Im Gepäck: Kärntner Jause, Kärntner Wein & Jubiläums-Urkunde.

Ahrensburg Bürgermeister Michael Sarach und Bürgervorsteher Roland Wilde warteten mit einem vielfältigen Programm auf. So besuchte man am Tag der Ankunft noch die Eröffnungsveranstaltung des Kammerorchesterfestivals mit dem Jugend-Sinfonieorchester Ahrensburg im Eduad-Söring-Saal. Abends traft man sich zum Essen im Restaurant Strehl und führte noch Gespräche. Tagsdrauf ging es nach Hamburg. Dort besichtigte man u. a. die Elbphilharmonie. Am Bau des architektonisch ausgefallenen Gebäudes war die Feldkirchner Firma Haslinger Stahlbau maßgeblich beteiligt. Seinen Abschluss fand der Tag in Ahrensburg bei der Musiknacht-Eröffnung.

Bild: pixelworld.at

««« ««  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | [...]  »» »»»