Stadtgemeinde Feldkirchen
Stadtgemeinde Feldkirchen Stadtgemeinde Feldkirchen Stadtgemeinde Feldkirchen

Albumübersicht

  Gasthaus Reblaus feiert 10-jähriges Jubiläum
Am 10. Oktober luden Reblaus-Chefin Karin Hartl und ihr Team zur großen 10-Jahres-Jubiläumsfeier samt Jubiläumsfrühschoppen ein. Bürgermeister Martin Treffner nahm fachmännisch und mit tatkräftiger Unterstützung von Reblaus-Urgestein Arnold Weißenbacher den Bieranstich vor. Viele Stammgäste, die der Einladung des Wirtshaus-Teams mit Freuden folgten, amüsierten sich in geselliger Runde (natürlich unter Einhaltung der 3-G-Regeln). Auch Weinagentur Günther Jordan sowie Hausherr Balthasar Nusser samt Familie ließen sich diesen Tag nicht entgehen. Für schwungvolle Unterhaltung sorgte die Live-Musik der „Band3L“. Und selbstverständlich gab es viele gute Spezialitäten aus der Reblaus-Küche. „Ich möchte mich ganz herzlich bei unseren vielen Stammkunden für ihre jahrelange Treue bedanken und natürlich auch beim Hausherrn Balthasar Nusser“, freut sich Reblaus-Chefin Karin Hartl über ihr 10-jähriges-Jubiläum.Die Eckpfeiler ihres Erfolges liegen auf der Hand: ein freundliches, sympathisches Team und eine ausgezeichnete Küche. Von Montag bis Freitag, von 11-14 Uhr, werden täglich zwei Menüs frisch zubereitet. Diese können nicht nur im Lokal genossen werden, sondern auch abgeholt oder auf Wunsch sogar zugestellt werden.

Bild: pixerlworld.at
  Ironman-Radstrecke durch Feldkirchen
Im letzten Jahr musste das Sportereignis von Österreich, der Ironman Austria, Corona-bedingt abgesagt und heuer von Juli auf September verschoben werden. Aber dann durften die über 1.500 „Eisernen“ an den Start. Nur zur Erinnerung, falls es jemand vergessen haben sollte, am Sport-Programm standen 3,8 km Schwimmen, 180 km Rad fahren und 42,2 km Laufen. Die neue Radroute führte die Athleten, wie bereits schon 2019, nach Feldkirchen. Von St. Veit kommend, bogen sie beim Kreisverkehr (Eisdiele, Tankstelle) rasant ein und radelten Richtung Oberglan davon. Neben Polizei & Co. begleitete auch ein ORF-Kamerateam die Sportler auf ihrer Runde.Den Sieg holte sich der Franzose Denis Chavrot mit einer Zeit von 7 Stunden 51 Minuten und 9 Sekunden. Der Rückstand des zweitplatzierten Schweden Rasmus Svenningsson betrug nur 24,38 Sekunden. Dritter wurde Arnaud Guillox. Als bester Österreicher erkämpfte sich der Niederösterreicher Michael Weiss den 5. Rang, der schnellste Kärntner, Florian Kandutsch, wurde 22. Bei den Frauen ging die Deutsche Laura Philipp mit einer Zeit von 8 Stunden 35 Minuten und 33 Sekunden als Siegerin hervor, dicht gefolgt von Landsfrau Katharina Grohmann. Die Wahlkärntnerin und gebürtige Steierin Gabriele Obmann erreichte den 3. Platz.

Bild: pixelworld.at
  Familiensporttag in Feldkirchen
Letzten Samstag fand bei traumhaftem Wetter der 9. ASVÖ Familiensporttag in der NIMO Arena in Feldkirchen statt. Über 250 Kinder und ihre Begleiter konnten an zahlreichen Stationen, betreut von Vereinen aus der Region, verschiedenste Sportarten kennenlernen und ausprobieren.
Um 10 Uhr wurde der Familiensporttag durch die Ehrengäste, ASVÖ Präsident Dr. Christoph Schasché, Landessportdirektor Arno Arthofer sowie Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Feldkirchen Alexander Kröll und Gemeinderat Simon Niederbichler eröffnet. Nach den Begrüßungsworten und einem Warm Up durch Inna Dörfler vom SCO Bodensdorf wurde die Anmeldestation gestürmt, um sich einen Stationspass und ein T-Shirt abzuholen. Danach konnten sich die Besucher einen Überblick über die zahlreichen Bewegungsangebote an den elf Sportstationen schaffen und diese auch ausprobieren. Die Sportvereine der Region luden zum Mitmachen und Ausprobieren der jeweiligen Sportart ein. Judo, Fußball, Taekwon-Do, Handball, Showdance, Eiskunstlauf, Kinderturnen, Sportstacking, Sportschießen und vieles mehr wurden geboten. Auch das Rote Kreuz Feldkirchen war heuer dabei, um den Besuchern das 1×1 der Ersten Hilfe näher zu bringen.Die Teilnehmer sammelten an jeder Station Stempel, um mit dem vollen Stempelpass schlussendlich an dem Gewinnspiel teilzunehmen. Zusätzlich konnten sich die sportbegeisterten Kinder bei einer Hüpfburg austoben oder beim Kinderschminken erholen.Nach einer tollen Showeinlage des ASVÖ Judo Feldkirchen und einer tänzerischen Darbietung vom Tanzstudio Inna Dörfler wurden tolle Preise verlost. Über die Hauptpreise, ein Mountainbike gesponsert von der Firma Hervis und einen Scooter von der Sparkasse Feldkirchen, durften sich heuer Katharina Wernig aus Bodensdorf bzw. Hatem Cakir aus Feldkirchen freuen.
Ein großes Dankeschön gebührt allen Vereinen und ihren Helfern, sowie der Stadtgemeinde Feldkirchen und dem SV M&R Feldkirchen, die mit ihrem Einsatz einen schönen und sportlichen Familiensporttag für Groß und Klein ermöglicht haben.

Bild: pixelworld.at
  Ossiacher See autofrei 2021
Eigentlich hätte die Neuauflage des Radler-Events „Ossiacher See autofrei“ ja schon 2020 stattfinden sollen. Doch dann kam Corona dazwischen. Nach der verordneten Zwangspause, ging es dafür am 3. Oktober umso lustiger zu. Von 10-15 Uhr war dafür wieder der 27 kilometerlange Straßenverlauf rund um den Ossiacher See für Autofahrer gesperrt. Los ging die Partie für alle Biker und Skater um 10 Uhr. Auch am Hauptplatz von Feldkirchen erfolgte ein Startschuss. In vielen Ortschaften gab es Labestationen und auch ein familiengerechtes Rahmenprogramm wie z. B. das Biker- & Skater Village in Bodensdorf bei der Pizzeria Casa Mira, das mit Live-Musik der „Ossiacher See Musikanten“ aufwartete.

Bild: pixelworld.at
  A-cappella-Chor Feldkirchen feierte sein 60-Jahr-Jubiläum
Das war ein Erfolg! Bei ausverkauftem Haus, im Rahmen der aktuellen Corona-Regelungen, gab der A-cappella-Chor Feldkirchen unter Obfrau Edith Hinteregger und Chorleiterin Alexandra Warmuth kürzlich sein 60-Jahr-Jubiläumskonzert im Bamberger Amthof. Ehrenobmann und Gründungsmitglied Heinz Palasser übernahm die einleitenden Worte und gewährte einen Rückblick auf die Chor-Historie. Auch die Stadtvertreter mit Bürgermeister Martin Treffner und Kultur-Stadtrat Alexander Kröll fanden lobende Worte. „Es kamen auch sehr viele ehemalige Sänger zur Feier“, freut sich Warmuth.

Bei den Feierlichkeiten gab der Chor Lieder der neuen, lebensbunten CD „Dås is Lebn“ zum Besten, die anlässlich des runden Jubiläums produziert wurde und – so lange der Vorrat reicht – bei den Sängerinnen und Sänger des A-cappella-Chores käuflich erworben werden kann. Diesen Ohrenschmaus ließen sich auch Stadträtin Andrea Pecile, Stadtpfarrer Bruder Wolfgang Gracher, Kärntner Sängerbund Obmann-Stv. Michael Glantschnig, Obmann Sängergau St. Veit-Feldkirchen Herbert Mainhard u. v. a. nicht entgehen. Weiters im Publikum gesichtet: Die beiden Komponisten Alexander Lederer und Hanzi Artač, deren Stücke beim Jubiläum uraufgeführt wurden. Detail am Rande: Den Text zu den Tönen von Artač („Dei liab, as Wassale“) lieferte Herbert Tamegger, Sänger vom A-cappella-Chor Feldkirchen.

Bild: pixelworld.at


««« ««  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | [...]  »» »»»