Stadtgemeinde Feldkirchen
Stadtgemeinde Feldkirchen Stadtgemeinde Feldkirchen Stadtgemeinde Feldkirchen

Albumübersicht

  Neue Ratschbankerl im Pfarrhof
Gemeinsam mit der Caritas wurde das Projekt „Ratschbankerl“ kürzlich aus der Taufe gehoben. „Es geht darum, dass die Menschen wieder die Nähe zueinander finden. Jetzt musste man über ein Jahr Abstand halten und durfte nur niemanden anreden. Mit dem Ratschbankerl wollen wir die Kommunikation wieder aufleben lassen“, so Feldkirchens Stadtpfarrer Bruder Wolfgang über die Hintergründe der Aktion.
In Feldkirchen sollen nun einige Bänke als solche umfunktioniert werden. Gekennzeichnet werden diese durch eine grüne Tafel mit der Aufschrift "Ratschbank". Wer sich darauf hinsetzt, lädt andere auf ein Gespräch ein und will das auch. Die 1. Ratschbank steht übrigens im Pfarrhof.

Bild: pixelworld.at
  Ehrenzeichen verliehen
Kürzlich zeichnete die Stadtpolitik Feldkirchen ehemalige Mitglieder des Museumsvereins für ihre besonderen Verdienste aus. Gerhard Huber, der über 20 Jahre lang die Funktion des Obmannes inne hatte, wurde das goldene Ehrenzeichen verliehen. Seine Stellvertreterin, Christine Terkl, sowie der damalige Schriftführer Helmut Martini wurden mit dem silbernen Ehrenzeichen geehrt. „Ich habe mich sehr über die Anerkennung ge-reut, weil ich mit Herz und viel Engagement stets dem Verein zur Verfügung gestanden bin. Dank dieser Tätigkeit konnte ich als gebürtiger Gailtaler viel über die Stadt erfahren“, freut sich Huber. Mit dabei waren: Bgm. Martin Treffner, Vizebgm. Alexander Kröll, StR Christoph Gräfling, Karl Lang (stellte damals als Kulturreferent den Antrag), GR Birgit Schurian und GR Simon Niederbichler.

Bild: pixelworld.at
  Kreuz an der Tiebel gesegnet
Im Rahmen der Hochwassersicherungsmaßnahmen entlang der Tiebel musste leider auch das Kreuz an der Tiebel (dieses befindet sich bei der Fußübergangsbrücke in der Gurktalerstraße) entfernt werden. Daraufhin wendeten sich die Anrainer, allen voran Initiator Harald Gratzer, an Bürgermeister Martin Treffner, mit der Bitte, dieses wieder aufzustellen. Unser Stadtoberhaupt setzte sogleich alle Hebel in Bewegung, um dieser Bitte nachzukommen. Handwerker Peter Butttazoni übernahm in weiterer Folge die bauliche Herausforderung und fertigte ein wunderschönes, neues Kreuz an. Die Anrainer freuten sich darüber sehr und erklärten sich auch gerne dazu bereit, das Kreuz zu pflegen. Kürzlich fand nun die Segnung des Kreuzes durch Pfarrer Bruder Wolfgang Gracher im Beisein von Bürgermeister Martin Treffner, Initiator Harald Gratzer, Erbauer Peter Buttazoni und des Anrainerkreises statt.

Bild: pixelworld.at
  Fronleichnamsfest am Hauptplatz
Am Donnerstag, den 3. Juni, fand das diesjährige Fronleichnamsfest der Feldkirchner Pfarrgemeinde statt. Um 9 Uhr wurde am Hauptplatz der Tiebelstadt zur heiligen Messe geladen. Diese wurde unter der Leitung von Stadtpfarrer Bruder Wolfgang abgehalten. Eine reguläre Fronleichnamsprozession fand aufgrund der aktuellen Situation nicht statt, ebenso wie das beliebte Pfarrfest.

Bild: pixelworld.at
  Kinder sporteln mit Profi-Coach
Hüpfen, springen, toben, am Seil hochklettern, schwingen, Purzelbäume schlagen, Sport-Rätsel knacken – all das und noch vieles mehr können die Schüler der Volksschule Radweg mit der ehemaligen Profisportlerin Sabrina Wrann-Kröll ausprobieren. Dieses Sportprojekt der Stadtgemeinde Feldkirchen ist seit über einem Jahrzehnt erfolgreich.
Die ehemalige Karate-Weltmeisterin Sabrina Wrann-Kröll begibt sich „auf sportliche Mission“ und besucht in regelmäßigen Abständen die Volksschulen der Gemeinde Feldkirchen. Heuer steht die Volksschule Radweg am Trainingsplan. „Es geht darum, die koordinativen Fähigkeiten zu schulen und die sportlichen Basics zu festigen“, erklärt Wrann-Kröll. Dabei kommt natürlich auch der Spaß nicht zu kurz. „Die Kinder freuen sich immer schon sehr auf unsere Turnstunde. Für sie ist das ein Highlight. Ich versuche Spiel und Sport zu verbinden und immer wieder neue Ideen einzubauen. Letztens hatte ich zum Beispiel einen Slalom-Parcours mit Rolle aufgebaut. Am Ende des Parcours wartete eine Partie des Spiels „Vier gewinnt!“, dann ging es wieder im Eiltempo den Parcours retour“, freut sich die erfahrene Sportlerin. Während des Lockdowns und der Home-Schooling-Zeit wurden die Volksschüler mit Video-Anleitungen von Kindersport-Coach Wrann-Kröll bestens versorgt.
Das sinnvolle Projekt wird von der Stadtgemeinde Feldkirchen getragen und von Bürgermeister Martin Treffner unterstützt, dem es wichtig ist, dass sich die Kinder aktiv bewegen.

Bild: pixelworld.at

««« ««  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | [...]  »» »»»