Stadtgemeinde Feldkirchen
Stadtgemeinde Feldkirchen Stadtgemeinde Feldkirchen Stadtgemeinde Feldkirchen

Feldkirchen Wetter

So, 17.10.2021

Wetter Feldkirchen in Kärnten

15°

Windrichtung: Suedost
Windgeschwindigkeit: 3 km/h

Die nächsten Termine

 

Albumübersicht

  A-cappella-Chor Feldkirchen feierte sein 60-Jahr-Jubiläum
Das war ein Erfolg! Bei ausverkauftem Haus, im Rahmen der aktuellen Corona-Regelungen, gab der A-cappella-Chor Feldkirchen unter Obfrau Edith Hinteregger und Chorleiterin Alexandra Warmuth kürzlich sein 60-Jahr-Jubiläumskonzert im Bamberger Amthof. Ehrenobmann und Gründungsmitglied Heinz Palasser übernahm die einleitenden Worte und gewährte einen Rückblick auf die Chor-Historie. Auch die Stadtvertreter mit Bürgermeister Martin Treffner und Kultur-Stadtrat Alexander Kröll fanden lobende Worte. „Es kamen auch sehr viele ehemalige Sänger zur Feier“, freut sich Warmuth.

Bei den Feierlichkeiten gab der Chor Lieder der neuen, lebensbunten CD „Dås is Lebn“ zum Besten, die anlässlich des runden Jubiläums produziert wurde und – so lange der Vorrat reicht – bei den Sängerinnen und Sänger des A-cappella-Chores käuflich erworben werden kann. Diesen Ohrenschmaus ließen sich auch Stadträtin Andrea Pecile, Stadtpfarrer Bruder Wolfgang Gracher, Kärntner Sängerbund Obmann-Stv. Michael Glantschnig, Obmann Sängergau St. Veit-Feldkirchen Herbert Mainhard u. v. a. nicht entgehen. Weiters im Publikum gesichtet: Die beiden Komponisten Alexander Lederer und Hanzi Artač, deren Stücke beim Jubiläum uraufgeführt wurden. Detail am Rande: Den Text zu den Tönen von Artač („Dei liab, as Wassale“) lieferte Herbert Tamegger, Sänger vom A-cappella-Chor Feldkirchen.

Bild: pixelworld.at

  Streetball am Retzer Parkplatz
Kürzlich ging die „Basketball 3×3 Streetball-Challenge“ in Feldkirchen über die Bühne, die vom Basketballverein ASKÖ Sparkasse Feldkirchen Tigers veranstaltet wurde. Dafür wurden eigens Basketball-Plätze auf dem Retzer Parkplatz errichtet. „Wir danken unseren Unterstützern, dem Land Kärnten und der Stadtgemeinde Feldkirchen, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Ganz besonderer Dank gilt hierbei unserem Sport-Stadtrat Helmut Kraßnig sowie Bürgermeister Martin Treffner und Stadträtin Andrea Pecile“, bedankt sich Marco Brandstätter, Obmann-Stellvertreter der Feldkirchen Tigers.

Heiße Kämpfe lieferten sich je 3 gegen 3 Spieler im Alter von 10 bis 16 Jahren. Das Besondere: Maximal zwei Vereinsspieler durften pro Team dabei sein. „Wir wollten ganz bewusst auch Nichtvereinsspieler, also Hobbyspieler, mit ins Boot holen“, erklärt Brandstätter. Bei den U12 bekamen alle Teams den 1. Platz zugesprochen. Bei der U14 siegte das Team Kos aus Klagenfurt und bei der U16 trug das Feldkirchner Team mit Jonathan Fabro, Andreas Grabner und Julian Seebacher den Sieg davon. „Bei der U16 waren wirklich ausgezeichnete Spieler dabei, die ein erstklassiges Basketball boten“, freut sich Brandstätter. Damit alle Teilnehmer auch ordentlich was zum Essen bekommen, stellte sich Obmann Gerald Neumaier höchstpersönlich an den Grill und zauberte ein perfektes Mahl.

Seit 1972 brüllen die Tigers in Feldkirchen. Derzeit trainieren ca. 40 Kinder- und Jugendliche im Alter von vier bis 17 Jahren in der Sporthalle Feldkirchen. „Wir treffen uns zwei bis mehrmals wöchentlich, je nach Altersklasse, zum Training“, informiert Brandstätter. Dabei wird in der Regel zwischen einer bis zwei Stunden Sport betrieben. Bei der Sport-Spaß-Spiel Gruppe haben Vier- bis Achtjährige bei Laufspielen & Co. ihre Gaude. Weiters gibt es noch eine U10, U12, U14 und U16. „Seit heuer betreuen wir auch das „Team Kärnten“. Eine Kampfmannschaft, welche die besten U 16 Spieler aus Kärnten eint. Dieses Jahr nehmen wir an den Meisterschaften, der österreichischen Superliga, teil“, freut sich Brandstätter.

Bild: pixelworld.at
  "Grill & Chill"
Im September lud die Junge Volkspartei zur lässigen Grill & Chill Party bei der Burger Boutique in Feldkirchen ein. Mit Live-Musik von DJ Smurfy aus Wolfsberg feierte man mit Cocktails & Grillerei den Sommerausklang. Unter den Ehrengästen fanden sich Bürgermeister Martin Treffner und LK-Präsident Siegfried Huber. Auch Gemeinderäte aus den Nachbargemeinden kamen zur hippen Location. „Und viele Jugendliche folgten unserer Einladung“, freut sich JVP-Obmann Simon Niederbichler über die gelungene Aktion, mit der man den jungen Feldkirchnerinnen und Feldkirchnern, nach Monaten der Corona-Distanz, wieder einen Grund zum Feiern lieferte. Die JVP möchte in weiterer Folge weitere Events und Veranstaltungen für die Jugend in Feldkirchen schaffen.

Bild: pixelworld.at
  Tour de Kärnten
250 Teilnehmer gingen heuer an den Start des sechstägigen und 500 Kilometer langen Etappenrennens „Tour de Kärnten“, das heuer bereits zum 10. Mal über die Bühne ging. Rund 8.800 Höhenmeter werden bei dem Rennen, das nach dem Vorbild der Tour de France und dem Giro d’Italia aufgebaut ist, bewältigt. Gestartet wird mit der Etappe 1 – der sogenannten Lokal-Runde – deren Zieleinlauf am Hauptplatz in Feldkirchen mündet. Und das ganz schön rasant, denn die Radsportler schießen vom höchsten Etappenpunkt, der Flattnitz, die Straße hinunter, um mit einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 90 km/h durch das Gurktal zu brausen und dann am Hauptplatz einzufahren. Auch heuer wurden die Finisher wieder von Bürgermeister Martin Treffner, dem Organisationsteam und sportbegeisterten Zuschauern in Empfang genommen. Übrigens: Den Gesamtsieg holte sich Johnny Hoogerland aus den Niederlanden.

Bild: pixelworld.at
  Kindermusical - "Die zwei Brüder"
Im Rahmen der sommerlichen Kindermusical-Woche der Pfarre Feldkirchen studierten 25 Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren das Musical „Die zwei Brüder“ ein. Das Stück entsprang der Feder von Gisela Gsodam. Vertont wurde es vom erst 18-jährigen gebürtigen Slowenen Matic Petek. Die Kids probten meist am Vormittag. Am Nachmittag standen sportliche Spiele, Stofftaschen bedrucken, Kulissen bemalen… am Programm. Fürs leibliche Wohl der bunten Truppe sorgten u.a. Pfarrer Bruder Wolfgang und Bürgermeister Martin Treffner, der höchstpersönlich für die 25-köpfige Kinderschar aufkochte. Die Bevölkerung brachte auch Kuchenspenden vorbei. Anfang September führten die Jungstars dann die christliche Geschichte rund ums Thema Nächstenliebe im Pfarrgarten in musikalischer Begleitung einer Jugendband und des Kinderchores auf. Sehr zur Begeisterung von Jung und Alt. Die Kindermusical-Woche wird es auch im nächsten Jahr wieder geben.

Bild: pixelworld.at

««« ««  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | [...]  »» »»»