Stadtgemeinde Feldkirchen
Stadtgemeinde Feldkirchen Stadtgemeinde Feldkirchen Stadtgemeinde Feldkirchen

Albumübersicht

  Ökumenisches Friedensgebet für die Ukraine
Anfang März fand der Auftakt zum ökumenischen Friedensgebet für die Ukraine statt, an der über 150 Feldkirchnerinnen und Feldkirchner teilnahmen.

Die römisch-katholische Pfarre Feldkirchen mit Stadtpfarrer Bruder Wolfgang sowie die Evangelische Pfarrgemeinde Waiern mit Pfarrer Martin Müller luden an den Hauptplatz von Feldkirchen zum gemeinsamen Gebet. Ukrainerin Anastasia gab einen kurzen Einblick und bedankte sich für die gute und liebevolle Aufnahme hier in Feldkirchen. „Jeder Besucher zündete eine Kerze an, für seinen Wunsch im Herzen und um Licht in die dunkle Welt zu bringen“, erzählt Stadtpfarrer Bruder Wolfgang, der sich freut, dass bei der kurzen Vorlaufzeit von nur zwei Tagen sich so viele Menschen die Zeit dafür nahmen.
Jeden Donnerstag Friedensgebet

Jeden Donnerstag gibt es nun ab 17.30 Uhr ein Friedensgebet für die Ukraine. Hier die Termine:

10. März, 17.30 Uhr, Evangelische Kirche Waiern
17. März, 17.30 Uhr, Katholische Michaeli Kirche
24. März, 17.30 Uhr, Evangelische Kirche Waiern
31. März, 17.30 Uhr, Katholische Michaeli Kirche
07. April, 17.30 Uhr, Evangelische Kirche Waiern

Bild: pixelworld.at
  Pop-up-Stores Feldkirchen
Gemeinsam mit dem Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds unterstützt die Stadtgemeinde Feldkirchen Jungunternehmer*innen und solche, die es noch werden wollen.
Bis 31. März 2022 können kreative wie lässige Geschäftskonzepte unter www.kwf.at/popupstore eingereicht werden. Das Preisgeld pro Konzept ist mit bis zu max. 3.000 EUR festgelegt.
Zusätzlich unterstützt die Stadtgemeinde Feldkirchen mit Mietzuschüssen für die ersten sechs Monate.

Gute Ideen auf der einen Seite und leer stehende Geschäftsflächen auf der anderen bieten in Feldkirchen Raum für Pop-up-Stores mit Bestand.
Start mit geringem Risiko

Jetzt können Jungunternehmer*innen ihre Geschäftskonzepte beim Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds einreichen und eine Prämie von bis zu max. 3.000 Euro gewinnen, um damit das Geschäftslokal herzurichten oder in Werbung und Marketing zu investieren. Für jeden Jungunternehmer wird es seitens der Stadtgemeinde Feldkirchen zudem für sechs Monate eine finanzielle Unterstützung bei den Mietkosten in der Höhe von max. 480 Euro geben, um so die Basis für ein langfristiges Geschäftsbestehen zu sichern. „Es ist wünschenswert, dass die Jungunternehmer an den Standorten bleiben und nicht nach sechs Monaten wieder aufhören. Zwei Projekte können in Feldkirchen in dieser Form unterstützt werden“, informiert der zuständige KWF-Regionalvertreter Ed Wohlfahrt.
So geht’s

Alle bis zum 31. März 2022 über die Webseite des KWF hochgeladenen, inhaltlich einfach gehaltenen Business-Konzepte (Projekttitel, Beschreibung der Geschäftsidee, einfache Marketing-Strategie, Produktfotos, Logo(entwurf), Gewerbeschein, wenn vorhanden, oder stattdessen Lebenslauf) werden Anfang April einer regionalen Jury zur Bewertung vorgelegt. Die Gewinner werden durch den KWF im April über die Höhe der Prämierung verständigt. Die Geschäftslokale können dann Anfang Mai bezogen werden.
KWF Ansprechpartner für Feldkirchen

Mag. Ed Wohlfahrt, Co-Working Space Hafen 11, Tarviserstraße 11, 9020 Klagenfurt, T 0699 / 123 62 477, E-Mail: ed@wohlfahrtZone.at

Bild: pixelworld.at
  Feldkirchen testet
Ein zusätzliches Testangebot gibt es ab sofort in Feldkirchen. In der Schillerstrasse am Walcher Security Parkplatz können im Testcontainer 7 Tage die Woche PCR- und Antigentests durchgeführt werden.

In Kooperation mit der Toredo Retail GmbH aus Wolfsberg, den Feldkirchner Firmen Walcher Scurity und der Vitalis Apotheke ist es Bürgermeister Martin Treffner und der Gesundheitsreferentin StRin Andrea Pecile gelungen, einen Testcontainer für PCR- und Antigen-Corona Tests zu organisieren.

Ganz unkompliziert kann man von Montag bis Sonntag ohne Voranmeldung einen PCR- oder Antigentest machen.

Bild: pixelworld.at
  Vorweihnachtliche Tiebeltaler-Aktion
Gemeinsam mit Stadträtin Andrea Pecile, Gemeinderat Simon Niederbichler und unserer Mitarbeiterin im Bürgerservice Corinna Fischer haben wir die geprägten Münzen an die Feldkirchner ausgeteilt.

Mit dieser Aktion (10+1) unterstützen wir als Stadtgemeinde nicht nur die Feldkirchner Wirtschaftsbetriebe sondern auch die Bevölkerung, was uns gerade in dieser nicht einfachen Zeit am Herzen liegt.

Ein große Bitte vor Weihnachten:
„Unterstützen Sie die heimische Wirtschaft über Abhol- oder Online-Service, damit sichern Sie Arbeitsplätze in Feldkirchen!“

Bild: pixelworld.at
  60. Geburtstag Andreas Fugger
Andreas Fugger, Gemeinderat und Bezirksvorsitzender der Volkshilfe, feierte am Hauptplatz in Feldkirchen seinen 60er. Zahlreiche Gratulanten aus Politik, Vereinen und aus dem Freundeskreis stellten sich ein. Zum Geburtstag wurde dem NEO-Traktorbesitzer ein passender Anhänger geschenkt. Auch das Team rund um Bürgermeister Martin Treffner gratulierten dem neuen 60er. Auch das BezirksJournal Feldkirchen gratuliert herzlichst.

Bild: pixelworld.at

««« ««  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | [...]  »» »»»